Kurzlink: www.bra.nrw.de/213549
Bereich: Bezirksregierung > Personelle Angelegenheiten

Beihilfe Gehört zum Bereich Bezirksregierung Gehört zum Bereich Bildung, Schule

Meldung vom 20.05.2016

Aktuelle Hinweise Gehört zum Bereich Bezirksregierung Gehört zum Bereich Bildung, Schule

Aufgrund der Umsetzung von Frau Christian zum 17.05.2016 ergeben sich für die Bearbeitung der Beihilfeanträge des Hauses folgende Zuständigkeitsänderungen:  mehr...

zuletzt erschienene Meldungen


Meldung vom 27.04.2016

Aktuelle Hinweise Gehört zum Bereich Bezirksregierung Gehört zum Bereich Bildung, Schule


Zuständigkeit der Bezirksregierung Arnsberg

Die Bezirksregierung Arnsberg bearbeitet die Beihilfeanträge für:

  • der Lehrkräfte an den staatlichen weiterführenden Schulen im Regierungsbezirk (mit Ausnahme der Hauptschulen)
    •  der Lehrkräfte an Förderschulen
    • in Bad Sassendorf (Schule an der Rosenau),
    • in Bochum (Ferdinand-Krüger-Schule/Westfälische Schule für Schwerhörige),
    • in Dortmund (Frida-Kahlo-Schule für Kranke/Martin-Bartels-Schule/Rheinisch-Westfälische Realschule für Hörgeschädigte),
    • in Hamm (Schule im Heithof),
    • in Iserlohn (Schule für Kranke),
    • in Lüdenscheid (Michael-Ende-Schule),
    • in Marsberg (Westfälische Schule für Kranke),
    • in Olpe (Westfälische Schule für Gehörlose und Schwerhörige/Westfälische Schule für Blinde und Sehbehinderte) und
    • in Soest (von-Vincke-Schule/Westfälisches Berufskolleg für Blinde und Sehbehinderte),
  • der Lehramtsanwärter/innen und Schulreferendarinnen/-referendare an den Zentren für schulpraktische Lehrerausbildung
  • der Schulverwaltungsassistentinnen/-assistenten an allen Schulen der Bezirksregierung Arnsberg
  • der Lehrerkräfte an denjenigen Ersatzschulen im Regierungsbezirk, deren Träger die Bezirksregierung mit der Bearbeitung der Beihilfeanträge beauftragt haben.
        
  • der Polizeipräsidien in Bochum, Dortmund, Hagen und Hamm,
  • des Landesamtes für Ausbildung, Fortbildung und Personalangelegenheiten der Polizei in Selm,
  • der Bediensteten des Strategiezentrums Gesundheit Nordrhein-Westfalen in Bochum,
  • anderer Landesbehörden, -einrichtungen und -betriebe (mit Ausnahme der Finanz- und Justizverwaltung) sowie
  • der Bezirksregierung selbst.

Über die Anträge der Lehrer an den öffentlichen Grund- und Hauptschulen und an den ihrer Schulaufsicht unterstehenden öffentlichen Förderschulen entscheiden die Schulämter (§ 13 Abs. 1 Nr. 5 B VO NRW), soweit diese Aufgabe nicht auf die kvw-Beihilfekasse der Kommunalen Versorgungskassen Westfalen-Lippe (kvw) übertragen wurde.

Für die Bearbeitung der Beihilfeanträge der Lehrkräfte einer Ersatzschule sind wir zuständig, wenn der Träger einer Ersatzschule eine entsprechende Vereinbarung mit der Beihilfenfestsetzungsstelle getroffen hat.

Weiterführende Informationen

Der Beihilfeanspruchwww.bra.nrw.de/2795574

Beihilfeberechtigt sind Beamtinnen und Beamte sowie ggf. Tarifbeschäftigte und Arbeiter/innen.

Beihilfebearbeitung für Ersatzschulträgerwww.bra.nrw.de/2795707

Die Bezirksregierung übernimmt den Aufgabenbereich der Beihilfebearbeitung.

Beihilfeleistungenwww.bra.nrw.de/2795846

Beihilfe kann für umfangreiche Aufwendungen gezahlt werden.

Beihilfe beantragenwww.bra.nrw.de/2736174

Alle Anträge, Belege und sonstiger Schriftwechsel sind ausschließlich an die Zentrale Scanstelle Beihilfe in Detmold zu senden.


Regelungen bei einem Unfallwww.bra.nrw.de/439574

Aufwendungen, die durch Unfälle verursacht worden sind, können grundsätzlich nur dann über die Beihilfe abgerechnet werden, wenn sich die Unfälle in der Freizeit ereignet haben.

Info-Bereich

Kurzlink zu dieser Seite: www.bra.nrw.de/213549