Kurzlink: www.bra.nrw.de/3073400
Bereich: Energie, Bergbau > Energietechnologie

Förderprogramm regenerative Energien - progres.nrw Gehört zum Bereich  Gehört zum Bereich  Gehört zum Bereich

Markteinführung

progres.nrw-Markteinführung wird 2016 fast unverändert weitergeführt! - Das für die Richtlinie zuständige Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen signalisiert, dass das sehr erfolgreiche Förderprogramm progres.nrw-Markteinführung auch 2016 weitergeführt werden soll.

In der aktuellen Förderperiode wurden bisher fast 5.000 Einzelmaßnahmen rund um den Bereich erneuerbarer Energien gefördert. Förderschwerpunkte sind thermische Solaranlagen, Wohnraumlüftungsanlage sowie Biomasseheizungsanlagen. Noch bis zum 1. Dezember 2015 können in dieser Förderperiode Anträge bei der Bezirksregierung Arnsberg eingereicht werden.

Nach einem kurzen Stopp können dann ab dem 4. Februar 2016 im Downloadbereich Richtlinie und neue Antragsformulare für die Förderperiode 2016 heruntergeladen werden.

Gefördert werden sollen erneut Ausgaben für die Errichtung folgender Maßnahmen und Anlagen:

  • Wohnungslüftungsanlagen
  • Gewerbliche Anlagen zur Verwertung von Abwärme
  • Thermische Solaranlagen
  • Wärmeübergabestationen (Hausanschlüsse an ein Wärmenetz)
  • Biomasseanlagen i. V. mit einer thermischen Solaranlage
  • KWK Anlagen bis 20kWel (private Nutzung)
  • Energiespeicher (Gas, Wärme, Kälte)
  • Wärmenetze
  • Effizienzsteigerungsmaßnahmen an KWK Anlagen
  • Wohngebäude im Passivhaus-Standard
  • Wohngebäude im 3 L-Haus-Standard
  • Studien (beschränkte Antragsberechtigung)
  • Messtechnik (beschränkte Antragsberechtigung)

Die Förderung erstreckt sich auf Vorhaben innerhalb des Landes Nordrhein-Westfalens.
Auch können nur solche Vorhaben gefördert werden, mit denen vor Erteilung eines Zuwendungsbescheids durch die Bewilligungsbehörde noch nicht begonnen wurde.



Kurzlink zu dieser Seite: www.bra.nrw.de/3073400