Kurzlink: www.bra.nrw.de/528086
Bereich: Bildung, Schule > Schulformen, -organisation, -entwicklung > Schulformen

Weiterbildungseinrichtungen Gehört zum Bereich Bildung, Schule Gehört zum Bereich Förderportal, Wirtschaft

Anerkennung von Weiterbildungseinrichtungen

Einrichtungen, in denen Lehrveranstaltungen zur Fortsetzung und Wiederaufnahme organisierten Lernens unabhängig vom Wechsel des pädagogischen Personals und der Teilnehmer geplant und durchgeführt werden, können gem. § 15 Weiterbildungsgesetz (WbG) als Weiterbildungseinrichtungen anerkannt werden.

Die rechtlichen Voraussetzungen sind in dem Merkblatt zusammengefasst, das als Download unter "Vorschriften" bereit gestellt ist.

Ein Antrag kann vom Träger der Einrichtung jederzeit formlos mit den im Merkblatt geforderten Anlagen eingereicht werden.

Förderung von Weiterbildungseinrichtungen

Mit Beginn des fünften Haushaltsjahres nach der Anerkennung kann der Träger einer anerkannten Weiterbildungseinrichtung auch eine finanzielle Förderung erhalten. Diese richtet sich nach § 16 WbG und dem jeweils geltenden Haushaltsgesetz.

Regionalkonferenzen

Zur Unterstützung der Weiterbildung in der Region finden jährlich Regionalkonferenzen statt.

Die bisherigen Themen und Arbeitsergebnisse finden Sie unter weiterführende Informationen..

Anerkennung als Einrichtung der Arbeitnehmerweiterbildung

Bildungseinrichtungen, die Bildungsurlaub mit der Möglichkeit der Freistellung von Beschäftigten nach dem Arbeitnehmerweiterbildungsgesetzes (AWbG) anbieten wollen, müssen von der Bezirksregierung anerkannt werden.

Die Anerkennung nach § 10 ff AWbG kann erteilt werden, wenn die Einrichtung u. a. bereits seit mindestens zwei Jahren besteht und ein vom Ministerium für Schule und Weiterbildung anerkanntes Gütesiegel nachweisen kann (siehe Liste bei den downloads). Ein entsprechendes Antragsformular, in dem alle weiteren rechtlichen Voraussetzungen genannt sind, liegt zum Download bereit. Die Anerkennung ist in der Regel gebührenpflichtig (bis zu 850 €).

Der Antrag ist für Einrichtungen, die ihren Sitz in NRW haben, an die örtlich zuständige Bezirksregierung – Dezernat 48 – zu stellen. Für Einrichtung außerhalb von NRW ist die Bezirksregierung in Detmold zuständig.

Eine gesonderte Anerkennung einzelner Lehrveranstaltungen als Bildungsurlaub erfolgt nicht.

Durchführung von PO-SI-Lehrgängen

Die Einrichtungen der Weiterbildung (Volkshochschulen und anerkannte Weiterbildungseinrichtungen) führen auch Lehrgänge und Prüfungen zum nachträglichen Erwerb schulischer Abschlüsse der Sekundarstufe I durch.

Nach § 6 Weiterbildungsgesetz des Landes Nordrhein-Westfalen können folgende Schulabschlüsse in Tages- oder Abendform vermittelt werden:

  • Hauptschulabschluss nach Klasse 9
  • Hauptschulabschluss nach Klasse 10 (Sekundarstufe I)
  • Mittlerer Schulabschluss (Sekundarstufe I)

Weiterführende Informationen


Fachtagungenwww.bra.nrw.de/1267478

Zu den Fachtagungen mit speziellen Themen der Weiterbildung wird es Beiträge geben, die wir hier veröffentlichen.

Kurzlink zu dieser Seite: www.bra.nrw.de/528086