Kurzlink: www.bra.nrw.de/3390663
Bereich: Bekanntmachungen > 2016 > November

02.11.2016

progres.nrw-Markteinführung

Nach der Erweiterung des Förderprogramms um den Förderbaustein "Elektrische Energiespeicher" wurde jetzt progres.nrw-Markteinführung ergänzt um den Förderbaustein"Photovoltaik-Mieterstrommodelle".


Gefördert werden können Investitionen zur Realisierung von Photovoltaik-Mieterstrommodellen, insbesondere automatisierte Steuer-, Mess-, Kontroll- und Abrechnungssysteme. Ausgenommen sind Stromerzeugungsanlagen. Die Kombination von Photovoltaik-Mieterstommodellen mit hocheffizienter KWK-Technologie ist ebenfalls möglich.

Voraussetzung für die Zuwendung ist, dass die Zuwendungsempfängerin oder der Zuwendungsempfänger gewährleistet, dass der günstigste Tarif des örtlichen Grundversorgers im Mieterstrom-Arbeitspreis zum Zeitpunkt der Umsetzung des Vorhabens um mindestens 1,5 ct/kWh (brutto) unterschritten wird und der Mieterstrom- Grundpreis höchstens dem Stromgrundpreis des genannten Tarifs entspricht.

Zuwendungsfähig sind zudem Ausgaben für den Erwerb und die Installation von geeigneten Zählern zur Bilanzierung des Stromverbrauchs von mit Mieterstrom belieferten Mietern (Summenzählermodell).

Weiterhin zuwendungsfähig sind Ausgaben für den Erwerb und die Einrichtung eines Abrechnungssystems (Hard- und Software) zur automatisierten und energierechtskonformen Rechnungserstellung.

Die Fördermodalitäten und der entsprechende Antragsvordruck können im Downloadbereich abgerufen werden.

 

Hinweis
Entgegen den Ausführungen in der Richtlinie porgres.nrw-Markteinführung gilt für den Förderbaustein „Elektrische Energiespeicher“ und „Mieterstrommodelle“ nicht der Förderstopp (vom 01.12.2016 bis 04.02.2017).

Anträge werden auf Grund des späten Programmstarts fortlaufend entgegengenommen.


Info-Bereich

Ansprechpartner/innen:

Kurzlink zu dieser Seite: www.bra.nrw.de/3390663