Kurzlink: www.bra.nrw.de/2303915
Bereich: Pressearchiv > 2013 > Dezember

20.12.2013

Essener Hauptbahnhof

Alle Bergbauhohlräume erfolgreich verfüllt Gehört zum Bereich Energie, Bergbau

Am Essener Hauptbahnhof wurden alle Bergbauhohlräume unter den Gleisen erfolgreich gesichert und verfüllt. Damit konnten die Sofortmaßnahmen der Bergbauabteilung der Bezirksregierung Arnsberg deutlich vor Weihnachten vorzeitig beendet werden.

Insgesamt wurden mit bis zu fünf Bohrgeräten 360 Bohrungen mit 13.200 Bohrmetern erstellt. Rund 2.900 m³ Baustoff wurden über die Bohrungen in die untertägigen Bergbauhohlräume gepumpt und gepresst. Mit dem eingebrachten Baustoff wurden alle Hohlräume in den Kohleflözen Dickebank 1 und 2, Sonnenschein und Wasserfall, aber auch der gesamte alte Bergbaustollen unter den Gleisen verfüllt.

Andreas Sikorski, Leiter der Bergbauabteilung der Bezirksregierung Arnsberg, dankt allen Beteiligten: „Nur durch den engagierten Einsatz aller Beteiligten konnten wir rund um die Uhr an allen Wochentagen – auch an Samstagen und Sonntagen – arbeiten und die Sicherungsmaßnahmen somit noch vor Weihnachten beenden. Besonderer Dank gilt den Mitarbeitern der Deutschen Bahn AG für die vorbildliche und reibungslose Zusammenarbeit.“

Der Bahnhof kann von der Deutschen Bahn AG – ab Samstag, 21.12.2013 – wieder in den Normalbetrieb überführt werden. Die DB wird darüber heute mit gesonderter Pressemitteilung informieren.

 

Kontakt:
Andreas Nörthen
Sprecher Abteilung Bergbau und Energie in NRW
Tel: 02931 82-3934

 

Bildhinweis:
Am 21. November 2013 hatten die Sofortmaßnahmen am Essener Hauptbahnhof begonnen – jetzt sind sie erfolgreich abgeschlossen.


Info-Bereich

Ansprechpartner/innen:

Kurzlink zu dieser Seite: www.bra.nrw.de/2303915