Kurzlink: www.bra.nrw.de/3578031
Bereich: Pressearchiv > 2017 > Mai

08.05.2017

Höhergruppierung von Lehrkräften

Schulleiterinnen und -leiter werden gleichgestellt

Mit der im April 2017 verabschiedeten Höhergruppierung von Schulleiterinnen und Schulleitern der Grund- und Hauptschulen werden diese nun ihren Kolleginnen und Kollegen an anderen Schulformen gleichgestellt. Regierungspräsidentin Diana Ewert händigte am Montag (8.) die neuen Verträge an die ersten drei Hauptschulleiterinnen und -leiter aus.

„Die Leitung einer Grund- oder Hauptschule erfordert echte Managementqualitäten“, so Diana Ewert und ergänzt: „Das Verantwortungsspektrum ist in den letzten Jahren rasant gestiegen, mit der jetzt umgesetzten Nachbesserung der Bezahlung wird dieser Verantwortung Rechnung getragen. Dies ist zugleich ein gutes Zeichen der Wertschätzung für alle Schulleiterinnen und Schulleiter".

Deshalb werden insgesamt  527 Schulleiterinnen und Schulleiter aus dem Grund- und Hauptschulbereich im Regierungsbezirk Arnsberg in die Besoldungsstufen A14 bzw. EG 14 eingruppiert. Die Änderung des Landesbesoldungsgesetzes tritt rückwirkend zum 01.01.2017 in Kraft. Von den neuen Eingruppierungen profitieren im Bereich der Hauptschulen 22 verbeamtete Schulleiterinnen und Schulleiter und sieben Tarifbeschäftigte, von denen drei am Montag den Vertrag persönlich entgegen nehmen konnten. Bei den Grundschulleiterinnen und -leitern betrifft die Änderung im Beamtenverhältnis 470 Lehrkräfte und 28 Tarifbeschäftigte. 

Möglich wurden diese Höhergruppierungen mit Artikel 6 des Gesetzes zur Stärkung der Versorgung bei Pflege und zur Änderung weiterer Vorschriften (Lt.-Drs.16/13702), der am 5. April verabschiedet wurde. Während die Höhergruppierung bei den verbeamteten Schulleiterinnen und -leitern durch eine Meldung an das Landesamt für Besoldung und Versorgung des Landes NRW automatisch erfolgt, müssen mit Tarifbeschäftigten Änderungsverträge geschlossen werden. Mit der Aushändigung der Verträge an die drei Hauptschulleiterinnen und -leiter wurde damit nun am Montag im Regierungsbezirk Arnsberg begonnen.  

 

Bildhinweis:
Regierungspräsidentin Diana Ewert (2.v.r.) überreichte die neuen Verträge an die Hauptschulleiterinnen und –leiter Thomas Lammers, Margot Freise und Rolf Piepel (v.r.). Volker Maibaum vertrat den Personalrat für Lehrerinnen und Lehrer an den Hauptschulen.



Info-Bereich

Ansprechpartner/innen:

Kurzlink zu dieser Seite: www.bra.nrw.de/3578031