Kurzlink: www.bra.nrw.de/3717416
Bereich: Pressearchiv > 2017 > November

02.11.2017

Städtebauförderung

Über 6 Millionen für Projekte der Stadterneuerung in Bochum Gehört zum Bereich Förderportal, Wirtschaft Gehört zum Bereich Kommunalaufsicht, Planung, Verkehr

Der neue Regierungspräsident Hans-Josef Vogel, lange Jahre Bürgermeister der Stadt Arnsberg, informierte sich am heutigen Donnerstag (2.11.) über die Stadterneuerung in Bochum. Hans-Josef Vogel überreichte dabei an Bochums Oberbürgermeister Thomas Eiskirch gleich ein ganzes Förderpaket von Europäischer Union, Bund und Land NRW. Für wichtige Erneuerungsprojekte in Bochums Stadtteilen und Quartieren stehen damit weitere 6,3 Millionen Euro bereit.

„Bochum schafft erfolgreich nachhaltige Stadtteilstrukturen und steigert damit Attraktivität und Lebensqualität. Die Potentiale der Bürgerschaft werden durch Beteiligungsprojekte vor Ort zur Stadtteilentwicklung genutzt. „Ermöglichen“ lautet der Leitgedanke auch für die jetzt geförderten Projekte“, so Hans-Josef Vogel.

„Gute Nachrichten“, kommentierte Oberbürgermeister Thomas Eiskirch das Förderpaket. „Wir haben in den Bochumer Stadtteilen und Quartieren viel vor. Die jetzt bewilligten Mittel helfen uns, nachhaltig in Verbesserungen zu investieren.“

Fördermittel von 1,26 Millionen Euro unterstützen die Stadterneuerung im Stadtteil Wattenscheid. Genutzt werden soll die Förderung insbesondere für die Aufwertung von Gebäuden und Freiflächen durch ein Hof- und Fassadenprogramm, den Masterplan „bewegte und bespielte Stadt“ für alle Altersgruppen sowie erste Schritte zur Verbesserung der Grünanlagen rund um den Wattenscheider Bahnhof.

Für weitere Projekte im Stadtquartier Westend erhält die Stadt Bochum Fördermittel in Höhe von über 716.000 Euro. Diese sollen insbesondere für den Ankauf und die Altlastensanierung einiger Flächen im Bereich der „Unteren Stahlindustrie“ genutzt werden, damit diese zu einem Grünzug umgewandelt werden können.

Im Stadtteil Langendreer werden mehrere städtebauliche Projekte gefördert. An der Nörenbergstraße werden der Neuaufbau und die Verbesserung des Entwässerungssystems des vorhandenen Tennenplatzes der Quartierssportanlage mit 409.500 Euro unterstützt.

Weitere 915.200 Euro stehen für ein Hof- und Fassadenprogramm, die Neugestaltung der Kinderspielplätze „Hölterheide“ und „Am Koppstück“ sowie für die Verbesserung der Beleuchtung an den Unterführungen in den Bereichen „Vollmondstraße/Rüsingstraße“ und am S-Bahnhof Langendreer-West zur Verfügung.

Im Bereich des Oleanderweges kam es in der Vergangenheit bei Starkregen zu Überschwemmungen. Mit 648.000 Euro werden nun weitere Maßnahmen gefördert, die die zukünftige Situation entspannen sollen. Bei dieser Förderung geht es insbesondere um eine ökologisch wertvolle Freiraumgestaltung und die Wegeentwicklung.

Das grüne Kernstück Langendreers – der Volkspark zwischen „Alte Bahnhofstraße“ und „Hohe Eiche“ – kann nun ebenfalls grundlegend saniert werden. Dafür stehen 742.500 Euro bereit.

In nur wenigen Kilometern Entfernung im Stadtteil Werne befinden sich mit der Von-Waldthausen-Grundschule und der Willy-Brandt-Gesamtschule zwei Schulhöfe, deren Neugestaltung ebenfalls gefördert wird. Für die Neubepflanzung und die Aufstellung neuer Spielgeräte gibt es eine Förderung in Höhe von 552.600 Euro. Der Umbau der alten Polizeiwache, die zu einer zentralen Anlaufstelle für die Bürgerinnen und Bürger des Stadtteils umgebaut werden soll, wird mit 540.000 Euro gefördert.

Eine Förderung in Höhe von 685.999,42 Euro wird für den Stadtteil Dahlhausen zur Verfügung gestellt. Die Maßnahmen hier umfassen die Revitalisierung und Verbesserung rund um die Gleisanlagen samt Gleispromenade Ost, dem Gleiswäldchen und einer Ertüchtigung der Wege und des Tunnels zur Ruhraue.

 

MaßnahmeFördermittelEFRE*
1. Stadtteile für Generationen Werne-Langendreer 915.200,00 € ohne EFRE
2. Schulhofgestaltung von Waldthausen-Grundschule
Willy-Brandt-Gesamtschule
552.600,00 € mit EFRE
3. Quartierssportanlage Nörenbergstraße 409.500,00 € mit EFRE
4. Stadtteilladen Werne als zentrale Anlaufstelle 540.000,00 € mit EFRE
5. Sanierung und Aufwertung des Volkspark Langendreer 742.500,00 € mit EFRE
6. Blaue und grüne Infrastruktur - Überflutungsmanagement Oleanderweg 648.000,00 € mit EFRE
7. Soziale Stadt Westend 716.520,00 € ohne EFRE
8. Soziale Stadt Wattenscheid 1.260.000,00 € ohne EFRE
9. Stadtumbau West Dahlhausen 548.799,54 € ohne EFRE
Zwischensumme 6.333.119,54 €

*EFRE – Mittel aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung

 

Bildhinweis:
Regierungspräsident Vogel (l.) beim Eintrag ins Goldene Buch der Stadt Bochum mit Bürgermeister Eiskirch (r.)


Info-Bereich

Ansprechpartner/innen:

Kurzlink zu dieser Seite: www.bra.nrw.de/3717416