Kurzlink: www.bra.nrw.de/3727421
Bereich: Pressearchiv > 2017 > November

16.11.2017

Schlussfeststellung

Flurbereinigungsverfahren Bergwiesen Winterberg abgeschlossen Gehört zum Bereich Kommunalaufsicht, Planung, Verkehr Gehört zum Bereich Umwelt, Gesundheit, Arbeitsschutz Gehört zum Bereich Förderportal, Wirtschaft

Im Rahmen einer Feierstunde in der Biologischen Station des Hochsauerlandkreises in Brilon wurde gestern(15.11.) das Flurbereinigungsverfahren Bergwiesen Winterberg offiziell beendet. Die Teilnehmergemeinschaft sowie die beteiligte Behörden ließen das Verfahren noch einmal anhand von Zahlen und Fakten der Durchführung und Umsetzung Revue passieren.

Zum Abschluss überreichte der zuständige Dezernent  der Bezirksregierung, Karl-Friedrich Böhm,  die bestandskräftige Schlussfeststellung an den Vorsitzenden der Teilnehmergemeinschaft, Klaus Hunold.

Eingeleitet wurde das Flurbereinigungsverfahren 2011 im Rahmen der Realisierung des Naturschutzprojektes LIFE+ mit dem Ziel, durch die Bodenordnung die Maßnahmen des Naturschutzes zu ermöglichen und weitere schutzwürdige Flächen für die Nordrhein-Westfalen-Stiftung Naturschutz, Heimat- und Kulturpflege zu sichern. Um unzumutbare Beeinträchtigungen der landwirtschaftlichen Nutzung durch die geplanten ökologischen Entwicklungsmaßnahmen zu vermeiden, wurden bisher in Privateigentum befindliche Flächen in das Eigentum der öffentlichen Hand überführt.

Den bisherigen 73 beteiligten Grundeigentümern wurden mit Hilfe des Bodenmanagements vom Naturschutz unbeeinträchtigte Ersatzflächen vermittelt, um somit eine Entflechtung der miteinander konkurrierenden Ansprüche der Landwirtschaft und des Natur- und Landschaftsschutzes bewirkt. Insgesamt wurde eine Fläche 67 Hektar durch Grundstückstausch in das Eigentum des Landes überführt.

  

Bildhinweis:
Offizielle Übergabe der Schlussfeststellung in Brilon



Info-Bereich

Ansprechpartner/innen:

Kurzlink zu dieser Seite: www.bra.nrw.de/3727421