Kurzlink: www.bra.nrw.de/3951663
Bereich: Pressearchiv > 2018 > Mai

30.05.2018

Wirtschaftliche Entwicklung

Märkischer Kreis übergibt Fachbeitrag

Die Weiterentwicklung gewerblicher Flächen im Märkischen Kreis und die Nutzung noch brach liegender Potentiale – das ist der Zweck des Regionalen Gewerbeflächenkonzeptes , das Thomas Gemke, Landrat des Märkischen Kreises, am heutigen Mittwoch (30.5.) an Regierungspräsident Hans-Josef Vogel übereichte.

Vertreterinnen und Vertreter aus Wirtschaft und Kommunalverwaltung des Märkischen Kreises – unter anderem Vertreter der Südwestfälischen Industrie- und Handelskammer zu Hagen , Jochen Schröder (Geschäftsführer Gesellschaft zur Wirtschafts- und Strukturförderung im Märkischen Kreis) sowie die Bürgermeisterinnen und Bürgermeister aus Iserlohn, Menden, Neuenrade, Plettenberg und Werdohl – begleiteten Landrat Thomas Gemke nach Arnsberg, um das Anliegen zu unterstützen.

Mit dem durch das Kölner Büro Jansen erstellten und vom Märkischen Kreis, den kreisangehörigen Kommunen und der Industrie- und Handwerkskammern getragenen Konzept liefert der Märkische Kreis nun einen Fachbeitrag zum Regionalplan – und damit eine Diskussionsgrundlage für die Neuaufstellung des Räumlichen Teilplans für den Märkischen Kreis, den Kreis Olpe und den Kreis Siegen-Wittgenstein.

Nötig ist nun eine Analyse und Prüfung des Regionalen Gewerbeflächenkonzeptes hinsichtlich übriger, nicht wirtschaftlich geprägter Interessen, wie etwa dem Naturschutz, aber auch eine Betrachtung der möglicherweise aus diesen Anpassungen resultierenden Wechselwirkungen mit den benachbarten Kreisen.

 

Fotohinweis:
Regierungspräsident Hans-Josef Vogel nimmt den Fachbeitrag aus dem Märkischen Kreis entgegen.



Info-Bereich

Ansprechpartner/innen:

Kurzlink zu dieser Seite: www.bra.nrw.de/3951663