Kurzlink: www.bra.nrw.de/4658240
Bereich: Pressearchiv > 2020 > Mai

12.05.2020

Städtebauförderung

2,44 Millionen Euro für Gemeinschaftshalle Herscheid Gehört zum Bereich Förderportal, Wirtschaft Gehört zum Bereich Kommunalaufsicht, Planung, Verkehr

Eine Förderung aus Landes- und Bundesmitteln in Höhe von 2.440.830 Euro im Rahmen der Städtebauförderung konnte die Bezirksregierung Arnsberg jetzt für die Gemeinschaftshalle Herscheid bewilligen.

Die Gemeinschaftshalle an der Lüdenscheider Straße ist der einzige größere Veranstaltungsraum für die rund 7.000 Einwohner*innen der Gemeinde Herscheid. Die im Jahre 1957 erbaute Gemeinschaftshalle erfährt aufgrund der Nähe zum Ortszentrum, der multifunktionalen Nutzung sowie der Größe und durch fehlende Alternativen eine besondere Bedeutung für die Herscheider Bevölkerung sowie für ortsansässige Vereine und Betriebe. Die Bedeutung der Gemeinschaftshalle für das gesellschaftliche Leben in Herscheid lässt sich anhand der Vielfalt der stattfindenden Veranstaltungen verdeutlichen. Neben der Nutzung als Sportstätte durch den Schützenverein finden Kultur- und Theaterveranstaltungen verschiedener Akteur*innen, größere Bürger*innenversammlungen der Kommune, Neujahrsempfänge, Blutspenden und Vereinsjubiläen statt.

Die Gemeinschaftshalle soll durch Umbau- und Sanierungsmaßnahmen zukunftsfähig ausgerichtet werden. Nur durch die Ertüchtigung der Gemeinschaftshalle kann die einzige größere Versammlungsstätte Herscheids erhalten bleiben, um auch zukünftig ihrer wichtigen Quartiersfunktion nachzukommen und verschiedenen Nutzer*innengruppen weiterhin als Versammlungs- und Freizeitstätte zu dienen.

Mit den Fördermitteln werden im Einzelnen folgende Umbaumaßnahmen ermöglicht: Energetische Dach- und Fassadensanierung, Sanierung des großen Veranstaltungssaals und des Foyers mit barrierefreier Neuanlage von WCs im Erdgeschoss, Weiterqualifizierung der Nutzung, Erweiterung der Gemeinschaftshalle (Anbau).

Das Förderprogramm „Investitionspakt Soziale Integration im Quartier“ verfolgt u. a. die Ziele, Orte der Integration und des sozialen Zusammenhalts im Quartier zu schaffen und Einrichtungen der unmittelbaren oder mittelbaren öffentlichen sozialen Infrastruktur, auch durch Erstellung von Barrierearmut und -freiheit zu stärken.


Info-Bereich

Kontakt:

Kurzlink zu dieser Seite: www.bra.nrw.de/4658240