Kurzlink: www.bra.nrw.de/3721901
Bereich: Bildung, Schule > Schullaufbahn, Prüfungen, Abschlüsse > Anerkennung von Abschlüssen

Anerkennung ausländischer Lehramtsqualifikationen aus Staaten der EU und des EWR Gehört zum Bereich

Alternativen zum Anerkennungsverfahren

Möglichkeiten für den Einstieg in den nordrhein-westfälischen Schuldienst, alternativ zum Anerkennungsverfahren im Sinne der EU-Richtlinie 2005/36/EG

  1. Über den sogenannten Seiteneinstieg ist eine Lehrtätigkeit an einer Schule möglich.

    Über die verschiedenen Möglichkeiten des Seiteneinstiegs informieren Sie sich auf der Internetseite des Schulministeriums NRW, Bildungsportal, Suchbegriff „Seiteneinstieg“

    Darüber hinaus können Sie sich an die Beratungsstelle beim Landesprüfungsamt wenden:
    Beratungsstelle des Landesprüfungsamtes
    erreichbar: montags, mittwochs und freitags von 9:00 – 12:00 Uhr
    sowie dienstags und donnerstags von 13:00 - 16:00 Uhr
    Telefon: 0231 93697770
    E-Mail: beratung@lehrer-werden.nrw
     
  2. Stellenausschreibungen für befristeten Vertretungsunterricht finden Sie auf der Internetseite des Schulministeriums NRW, Bildungsportal, Suchbegriff „verena“
     
  3. Es besteht auch die Möglichkeit eines Quereinstiegs in ein Lehramtsstudium.

    Bei einem Quereinstieg in einen lehramtsbezogenen BA-/ MA-Studiengang (Master of Education) sind die Hochschulen für die Anrechnung von Studien- und Prüfungsleistungen aus vorangegangenen Studiengängen zuständig.

    Hierzu sind nähere Informationen an den jeweiligen Universitäten einzuholen.
     
  4. Nach § 14 Lehrerausbildungsgesetz (LABG) können außerhalb von Nordrhein-Westfalen abgelegte lehramtsbezogene Hochschulabschlussprüfungen für den Zugang zu einem entsprechenden Vorbereitungsdienst als gleichwertig geeignet anerkannt werden.

    Ein Antrag wird erfolgreich sein, wenn die nachstehenden grundsätzlichen Voraussetzungen erfüllt sind.

    Neben der pädagogischen Ausrichtung des Studiums müssen vorliegen:

    • ein dem nordrhein-westfälischen Master of Education im Wesentlichen vergleichbares Hochschulstudium,
    • fachwissenschaftliche und fachdidaktische Studienleistungen in zwei dem nordrhein-westfälischen Fächerkanon entsprechenden Unterrichtsfächern. Beide Fächer müssen sowohl quantitativ als auch bezogen auf die Studieninhalte ein wesentliches Maß an Übereinstimmung mit dem beantragten Lehramt aufweisen (zum Vergleich: die fachwissenschaftlichen und fachdidaktischen Studienleistungen für das Lehramt an Gymnasien und Gesamtschulen umfassen in NRW 100 Leistungspunkte (ECTS) in jedem der beiden Unterrichtsfächer),
    • erziehungswissenschaftliche oder bildungswissenschaftliche Leistungen,
    • schulpraktische Ausbildungselemente (Praxissemester).

    Können keine schulpraktische Ausbildungselemente (Praxissemester) nachgewiesen werden, kann die Anerkennung vom Nachholen schulpraktischer Ausbildungselemente abhängig gemacht werden.

    Liegen die o.g. grundsätzlichen Voraussetzungen nicht vor, wird eine Antragstellung nicht erfolgreich sein. Anträge sind an das Dezernat 46, der Bezirksregierung Arnsberg zu richten.

(Stand Oktober 2017)




Info-Bereich

Kurzlink zu dieser Seite: www.bra.nrw.de/3721901