Kurzlink: www.bra.nrw.de/462046
Bereich: Umwelt, Gesundheit, Arbeitsschutz > Gesundheit und Pflege

Berufe in der Altenpflege und Familienpflege Gehört zum Bereich Umwelt, Gesundheit, Arbeitsschutz

Hinweis

Eine Ausbildung im Bereich der Altenpflege oder Gesundheits- und (Kinder-)Krankenpflege, die vor Ablauf des 31. Dezember 2019 begonnen wurde, kann noch bis zum 31. Dezember 2024 auf der Grundlage der Vorschriften des Altenpflegegesetzes bzw. Krankenpflegegesetzes und der entsprechenden Ausbildungs- und Prüfungsverordnung in der am 31. Dezember 2019 geltenden Fassung abgeschlossen werden (§ 66 PflBG). Die Bezirksregierung ist weiterhin für die ordnungsgemäße Durchführung der nach dem Altenpflegegesetz begonnenen Ausbildung zuständig. Für Fragen zu der nach dem Krankenpflegegesetz begonnenen Ausbildung sind die Gesundheitsämter zuständig.

Seit dem 01. Januar 2020 kann ausschließlich die generalistische Pflegeausbildung zum*zur „Pflegefachmann“ / „Pflegefachfrau“ nach dem Pflegeberufegesetz absolviert werden. Im Rahmen eines Wahlrechts für das letzte Ausbildungsjahr besteht die Möglichkeit, eine Ausbildung im Bereich der Gesundheits- und Kinderkrankenpflege oder Altenpflege abzuschließen. Nähere Informationen zu diesem Ausbildungsberuf finden Sie hier.

Zu den Pflegeberufen zählen:

  • Altenpfleger*in
  • Altenpflegehelfer*in
  • Familienpfleger*in

Mehr Informationen zu den einzelnen Berufen finden Sie unter den "Weiterführenden Informationen".

Ausbildung

Die Ausbildung in den Pflegeberufen findet an staatlich anerkannten Fachseminaren statt. Die Liste finden Sie im nebenstehenden Downloadbereich. Die meisten Fachseminare für Altenpflege bieten neben der Altenpflegeausbildung auch die Altenpflegehilfeausbildung an. Welche Seminare dies zurzeit sind, ist telefonisch bei den Seminaren zu erfragen. An den Fachseminaren für Familienpflege ist nur die Familienpflegeausbildung möglich.

Die Bezirksregierung ist in vielen Bereichen der Ausbildung verantwortlich für deren rechtlich einwandfreie Durchführung. Sie prüft in Zusammenarbeit mit den Fachseminaren die Einhaltung der Rahmenbedingungen während der verschiedenen Phasen der Ausbildung.

Die Bezirksregierung nimmt an den mündlichen Prüfungen ebenso teil wie an praktischen und mündlichen Wiederholungsprüfungen. Im Rahmen der Prüfung achtet sie auf die Einhaltung der rechtlichen Rahmenbedingungen ebenso auf eine unvoreingenommene Bewertung der Leistungen.

Sollte jemand mit Entscheidungen rund um die einzelnen Prüfungen nicht einverstanden sein und Widerspruch einlegen, entscheidet die Bezirksregierung hierüber.

Anerkennung ausländischer Bildungsabschlüsse

Das Landesprüfungsamt für Medizin, Pharmazie und Psychotherapie bei der Bezirksregierung Düsseldorf, Am Bonneshof 35, 40474 Düsseldorf überprüft die Gleichwertigkeit ausländischer Bildungsabschlüsse, dort sind die Anträge einzureichen.

Gesetzliche Regelungen

Die Ausbildung in den Altenpflegeberufen ist durch das Altenpflegegesetz sowie die jeweiligen Ausbildungs- und Prüfungsordnungen geregelt, in der Familienpflege allein durch die Ausbildungsordnung. Insbesondere die Ausbildungsordnungen legen die wesentlichen Rahmenbedingungen vor, während und nach der Ausbildung und der Prüfungsteile fest. Eine Zusammenfassung der wesentlichen Regelungen sowie der zu verwendenden Vordrucke finden Sie hier in den Leitfäden für die Altenpflege und die Altenpflegehilfe.


Weiterführende Informationen

Ausbildung in der Altenpflegewww.bra.nrw.de/462429

Hier erhalten Sie Informationen über die Ausbildung in der Altenpflege, die Prüfung und die staatliche Anerkennung.

Ausbildung in der Altenpflegehilfewww.bra.nrw.de/462602

Viele Fachseminare, die eine Altenpflegeausbildung anbieten, führen auch eine Ausbildung in der Altenpflegehilfe durch. Voraussetzung für die Altenpflegehilfeausbildung ist u.a. der Hauptschulabschluss (nach Klasse 9). Außerdem muss jeder Auszubildende seine persönliche und gesundheitliche Eignung für die Ausbildung nachweisen.

Ausbildung in der Familienpflegewww.bra.nrw.de/462659

Hier erhalten Sie Informationen über die Ausbildung in der Familienpflege, die Prüfung und die staatliche Anerkennung.

Kurzlink zu dieser Seite: www.bra.nrw.de/462046