Kurzlink: www.bra.nrw.de/756365
Bereich: Bildung, Schule > Unterricht und Unterrichtsunterstützung > Unterrichtsunterstützung

Förderung von Kindern mit Migrationshintergrund Gehört zum Bereich Bildung, Schule Gehört zum Bereich Integration, Migration

Kommunale Integrationszentren (KI)

Die Kommunalen Integrationszentren (KI) führen die bisherige Arbeit der Regionalen Arbeitsstellen zur Förderung von Kindern und Jugendlichen aus Zuwandererfamilien (RAAen) und der örtlichen KOMM-IN-Projekte zur Integration zusammen.

Bei der erfolgreichen Bewältigung der Querschnittsaufgabe, Mitbürgerinnen und Mitbürger mit Zuwanderungsgeschichte Teilhabe und Integration durch Bildung zu ermöglichen, befinden sich die Schulen des Landes begreiflicherweise in einer Schlüsselposition.

Die KI unterstützen die Schulen vor Ort in ihren Bemühungen, die Bildungschancen von Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund zu verbessern und Ihnen möglichst früh die Grundlagen für eine erfolgreiche Schullaufbahn sowie für einen Erfolg versprechenden Lebens- und Berufsweg zu schaffen.

Damit einhergehend haben die Schulen im besonderen Maße dafür Sorge zu tragen, dass bei allen Kindern und Jugendlichen – gleich ob mit oder ohne Migrationshintergrund – das Bewusstsein

  • für gegenseitige Offenheit
  • für Toleranz und Wertschätzung
  • für Respekt
  • und für Veränderungsbereitschaft

gefördert und gestärkt wird. – Nur, wenn es gelingt, diesen Erziehungsauftrag umzusetzen, werden Teilhabe und nachhaltige Integration überhaupt erst möglich.

Auch bei dieser Aufgabe können die Schulen auf die Expertise der KI zugreifen und entsprechende Unterstützung durch die KI erhalten,

  • sei es durch die Bereitstellung von Materialien,
  • sei es durch passgenaue Fortbildungen der Lehrkräfte,
  • sei es in Form unmittelbarer Projektbegleitung der Schule oder anderes.

Für die Personalausstattung jedes örtlichen KI stellt das Land Nordrhein-Westfalen u. a. jeweils (i. d. R.) zwei Stellen zur Verfügung, die mit Lehrkräften aus dem aktiven Schuldienst besetzt werden.

Diese Lehrkräfte sind im KI überwiegend für den Bereich der schulischen und außerschulischen Bildung zuständig.

Die Bewirtschaftung dieses Lehrerstellenkontingentes für alle KI im Regierungsbezirk Arnsberg obliegt der Bezirksregierung.


Info-Bereich

Ansprechpartner/innen:

Kurzlink zu dieser Seite: www.bra.nrw.de/756365