Kurzlink: www.bra.nrw.de/499360
Bereich: Energie, Bergbau > Energietechnologie

Geothermie - die regenerative Energie aus dem Erdinneren Gehört zum Bereich  Gehört zum Bereich

Geothermiebohrungen

Das so genannte "Merkblatt 48" ist ein seit einigen Jahren im Land Nordrhein-Westfalen bewährtes Hilfsmittel für alle Planungen und Anträge von Projekten zur Nutzung der oberflächennahen Geothermie.

Soll eine Geothermiebohrung tiefer als 100 m in den Boden eindringen, ist nach dem Bundesberggesetz (§ 127) eine Anzeige bei der Bergbehörde vorgeschrieben. Das hierfür erforderliche Formular ist die Anlage 2 des "Merkblatts 48". Dieses Anzeigen-Formular steht für den Download hier auf dieser Seite zur Verfügung.

Das vollständig ausgefüllte und um erforderliche Anlagen ergänzte Formular für solche Geothermiebohrprojekte ist in zweifachen Ausfertigung bei der Abteilung Bergbau und Energie in NRW der Bezirksregierung Arnsberg einzureichen. Diese Anzeigen werden durch die Mitarbeiter des Dezernat 61 geprüft. Die Ansprechpartner für Rückfragen sind ebenfalls auf dieser Seite zu finden.

Neben den vorgenannten Anzeigen für Geothermiebohrungen werden aber auch alle genehmigungsrechtlichen und technischen Angelegenheiten, Fragestellungen und Aufgabenfelder aus den Bereichen der Tiefbohrtechnik und des Bohrlochbergbaus bearbeitet. Als Arbeitsschwerpunkte sind hier zu nennen:

  • Erkundungs-, Gewinnungs- und Förderbohrungen
  • Sonstige Bohrungen nach § 127 BBergG (einschließlich Geothermie- und Horizontalbohrungen)
  • Bohrtechnische Angelegenheiten
  • Ausnahmen und Genehmigungen nach der Tiefbohrverordnung (BVOT NRW) vom 31.10.2006
  • Sachverständige nach BVOT NRWW

Vorschriften und Verfügungen




Info-Bereich

Downloads:

Kurzlink zu dieser Seite: www.bra.nrw.de/499360