Kurzlink: www.bra.nrw.de/1698107
Bereich: Integration, Migration > Kompetenzzentrum für Integration

Integrationskonzept (2012) Gehört zum Bereich Integration, Migration

Integration als gesamtgesellschaftliche Querschnittsaufgabe gewinnt auf der Ebene von Bund und Ländern seit Jahren kontinuierlich an Bedeutung. Die Bezirksregierung Arnsberg hat sich der damit verbundenen politisch-gesellschaftlichen Herausforderungen frühzeitig angenommen und im Jahr 2012 ihr Integrationskonzept "Vielfalt in der Region" entwickelt, das sich auch als Beitrag zur Umsetzung des Teilhabe- und Integrationsgesetzes des Landes versteht.

Das Konzept wurde von einer fach- und dezernatsübergreifenden Projektarbeitsgruppe der Bezirksregierung unter Beteiligung externer Fachleute aus dem Aktionsfeld "Migration" erstellt, die sich auf Grundsätze der Integrationsarbeit verständigte und konkrete Handlungsfelder mit einem Maßnahmenkatalog benannte.

Wichtige Grundsätze sind u. a.:

  • Ethnische Vielfalt ist in einer globalisierten Welt als Bereicherung und nicht aus der Defizitperspektive zu betrachten.
  • Integration muss als Dialog auf Augenhöhe gestaltet werden und kann nicht "verordnet" werden.
  • Die Verschiedenheit der Menschen muss sowohl hinsichtlich der Geschlechts- wie ethnischen Zugehörigkeit berücksichtigt werden ("Gender" und "Cultural Mainstreaming").
  • Der demografische Wandel muss unter besonderer Berücksichtigung der Belange Zugewanderter gestaltet werden.

Die Umsetzung des Integrationskonzepts begann 2012 unter Beteiligung verschiedener Dezernate in den Handlungsfeldern Interkulturelle Öffnung, Wirtschaft, Arbeit und Ausbildung, Kommunale Integrationsarbeit und Stadtentwicklung, Bürgerschaftliches Engagement, Bildung, Freizeit und Arbeit sowie Gesundheit und Alter – unterstützt von einem externen Expertengremium („Beirat für Integration").

Auf einer Auftaktveranstaltung zum "Arnsberger Integrationsdialog" am 25.06.2012 in der Bürgerhalle im Rathaus der Stadt Dortmund wurde das Konzept von Regierungspräsident Dr. Gerd Bollermann vorgestellt.


Info-Bereich

Ansprechpartner/innen:

Downloads:

Kurzlink zu dieser Seite: www.bra.nrw.de/1698107