Kurzlink: www.bra.nrw.de/3790453
Bereich: Energie, Bergbau > Energie- und Mobilitätsprogramme NRW

Ladeinfrastruktur für Elektromobilität (LifE) Gehört zum Bereich Energie, Bergbau Gehört zum Bereich Förderportal, Wirtschaft

Ladesäule mit Elektroauto bei der Bezirksregierung Arnsberg

 

Was wird gefördert?

  • öffentliche Normalladepunkte bis einschl. 22 kW Ladeleistung je Ladepunkt einschl. Netzanschluss
  • öffentliche Schnellladepunkte von 100 bis einschl. 150 kW Ladeleistung je Ladepunkt einschl. Netzanschluss
  • ggf. die Aufrüstung oder Ersatzbeschaffung von Ladeinfrastruktur

Wer wird gefördert (Zielgruppe)?

Natürliche und juristische Personen (ausgenommen Behörden des Bundes sowie der Bundesländer)
- mit Sitz in NRW -

Was sind die rechtlichen Grundlagen?

  • Erster Aufruf zur Antragseinrichtung gem. der Förderrichtlinie „Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge in Nordrhein-Westfalen“ des MWIDE
  • Förderrichtlinie Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge in Nordrhein-Westfalen; Runderlass des Ministeriums für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen (MWIDE) vom 01.02.2018
  • §§ 23, 44 Landeshaushaltsordnung

Wie sind die Konditionen?

Normalladepunkte
40 % der zuwendungsfähigen Gesamtausgaben bis max. 3.000 €/Ladepunkt
Schnellladepunkte
40 % der zuwendungsfähigen Gesamtausgaben bis max. 30.000 €/Ladepunkt
Netzanschluss
40 % der zuwendungsfähigen Gesamtausgaben bis max. 5.000 € für den Anschluss an das Niederspannungsnetz bzw. max. 50.000 € für den Anschluss an das Mittelspannungsnetz

Bei zeitlich begrenzter öffentlicher Zugänglichkeit der Ladeinfrastruktur reduziert sich der Fördersatz um 50 v. H.

Pro Antragsteller ist die Zuwendung auf max. 300.000 € begrenzt.

Für die Regierungsbezirke Nordrhein-Westfalen ist der regionale Verteilungsschlüssel für Normal- und Schnellladepunkte zu beachten (s. Erster Aufruf zur Antragseinrei­chung).

Wann ist der Antrag zu stellen?

Anträge können bis zum 30.06.2018 (Eingang bei der Bezirksregierung Arnsberg) gestellt werden. Mit der Maßnahme darf erst begonnen werden, wenn über den Förderantrag entschieden ist. Der Antrag sollte daher rechtzeitig gestellt werden.

Wo ist der Antrag zu stellen?

Bezirksregierung Arnsberg
Abteilung 6 / Bergbau und Energie in NRW

Postfach 10 25 45
44025 Dortmund

Goebenstr. 25
44135 Dortmund

Antragsformulare

finden Sie rechts im Download-Bereich

Was ist dem Antrag beizufügen?

Die dem Antrag beizufügenden Unterlagen sind dem Antragsformular zu entnehmen.


Info-Bereich

Ansprechpartner/innen:

Kurzlink zu dieser Seite: www.bra.nrw.de/3790453