Kurzlink: www.bra.nrw.de/2813628
Bereich: Energie, Bergbau > Rohstoffgewinnung

Markscheider Gehört zum Bereich Energie, Bergbau

Der Markscheider ist zuständig für die Erfassung, Auswertung und Bereitstellung bergbaubezogener Geoinformationen sowie deren rissliche oder kartografische Darstellung. Mit diesen Daten bearbeitet er Fragestellungen der verschiedensten Bereiche wie Lagerstättenmanagement, Bergbauplanung, Genehmigungsverfahren, Raumordnung, Regionalplanung, Abbaueinwirkungen im Gebirge und an der Tagesoberfläche sowie Bergschäden.

Anerkennung

Gemäß § 63 Bundesberggesetz hat der Unternehmer für jeden Gewinnungs- und untertägigen Aufsuchungsbetrieb ein Risswerk anfertigen und in vorgeschriebenen Zeitabständen nachtragen zu lassen. Dies muss nach § 64 Bundesberggesetz durch einen von der zuständigen Behörde anerkannten Markscheider erfolgen. Die Anerkennung von Markscheidern ist in Nordrhein-Westfalen im Markscheidergesetz geregelt. Zuständige Behörde für die Anerkennung ist die Bezirksregierung Arnsberg.

Das Markscheiderverzeichnis wird von der Bezirksregierung Arnsberg geführt.

Jahresbericht

In Nordrhein-Westfalen anerkannte Markscheider sind nach der Markscheider-Bergverordnung u. a. verpflichtet, bis zum 1. Februar eines jeden Jahres der Bezirksregierung Arnsberg einen Jahresbericht einzureichen. Vordrucke können unter „Downloads“ heruntergeladen werden.

Aufsicht

Die Aufsicht über die Markscheider und die Ausführung der markscheiderischen Arbeiten erfolgt in Nordrhein-Westfalen durch die Bezirksregierung Arnsberg. Der Länderausschuss Bergbau hat Grundsätze zu Gegenstand und Reichweite der Aufsicht über die Markscheider und die Ausführung markscheiderischer Arbeiten nach § 69 Abs. 3 Bundesberggesetz als Empfehlung für die Länder verfasst. Die Grundsätze stehen in der Rubrik „Downloads“ bereit.


Kurzlink zu dieser Seite: www.bra.nrw.de/2813628