Kurzlink: www.bra.nrw.de/637130
Bereich: Umwelt, Gesundheit, Arbeitsschutz > Umwelt

PCB in Dortmund Gehört zum Bereich Umwelt, Gesundheit, Arbeitsschutz

Meldung vom 25.07.2018

PCB-Belastung im Dortmunder Hafen

Eingeschränkter Verzehr von Grünkohl ist weiterhin möglich Gehört zum Bereich Umwelt, Gesundheit, Arbeitsschutz

Die PCB-Belastung des Grünkohls lag im Jahr 2017 auf dem gleichen Niveau wie 2016. Auf der Basis seiner neuen Untersuchungsergebnisse macht das Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz (LANUV) darauf aufmerksam, dass in den Kleingartenanlagen Hobertsburg, Hafenwiese und Westerholz der Verzehr von zwei Portionen (zusammen 500 g) selbstangebautem Grünkohl pro Woche aus gesundheitlicher Sicht tolerabel ist.  mehr...

An dieser Stelle finden sich Informationen zu den Entwicklungen der PCB-Belastung in Dortmund und zu den Vorgängen um die Firma Envio, insbesondere

  • die Pressemitteilungen der Bezirksregierung zum Thema
  • Landtagsdokumente
  • die Messergebnisse des Landesamts für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz (LANUV)
  • Handlungsempfehlungen der Behörden
  • die Kontaktdaten der zuständigen Ansprechpartner
  • Links zu den Internetseiten anderer beteiligter öffentlicher Stellen

Das Angebot wird fortlaufend weiter ausgebaut.


Weiterführende Informationen

Aktuelle Informationen / Pressemitteilungenwww.bra.nrw.de/1351368

Aktuelle Informationen rund um die Entwicklungen der PCB-Belastung in Dortmund, sowie die Pressemitteilungen der Bezirksregierung zu diesem Thema.

Landtagsdokumentewww.bra.nrw.de/647969

Vorlagen und Drucksachen

Handlungsempfehlungen der Behördenwww.bra.nrw.de/650598

Zum Anbau und Verzehr von Nahrungsmitteln, zu Freizeitaktivitäten und zum Stillen von Säuglingen haben die beteiligten Behörden Handlungsempfehlungen zusammengestellt.

Kurzlink zu dieser Seite: www.bra.nrw.de/2761258