Kurzlink: www.bra.nrw.de/1212326
Bereich: Energie, Bergbau > Bergbaufolgen

Planmäßiger Rückzug des Bergbaus Gehört zum Bereich

Modernste Grundwassersanierung in Herten

Grundwasser-Reinigungsanlage Schlägel und Eisen 3/4/7Auf dem Gelände der ehemaligen Schachtanlage Schlägel und Eisen 3/4/7 in Herten-Langenbochum ist eine Grundwasserreinigungsanlage neuesten Standards in Betrieb, die die Belastungen des Grundwassers reduzieren soll. Die Anlage wurde im Zuge des Abschlussbetriebsplanverfahrens nach intensiver Prüfung zugelassen. Auf dem Gelände ist von 1902 bis 1942 eine Kokerei und eine Benzolfabrik betrieben worden. In dieser Zeit und vermutlich auch durch die schweren Kriegsschäden sind seinerzeit erhebliche Mengen an Kokereiprodukten in den Boden versickert und haben zu einem schweren Grundwasserschaden geführt.

Umso wichtiger ist nun, dass eine gut funktionierende Grundwasserreinigung zu einer wesentlichen Reduzierung der Belastungen führt. Die ersten Ergebnisse zeigen bereits, dass sich ein großer Absenkungstrichter um die Entnahmebrunnen ausgebildet hat und hohe Konzentrationen an PAK angenommen werden können. Das abgepumpte Grundwasser wird Aktivkohlefiltern zugeführt, die die aromatischen Kohlenwasserstoffe herausfiltern. Das gefilterte Wasser erfüllt die Grenzwertanforderungen für das Abwasser und kann in die städtische Kanalisation eingeleitet werden. Durch regelmäßige Analysen werden die Grenzwerte für die Ableitung geprüft und so die Wirksamkeit der Filterung sichergestellt. Das Foto zeigt die Filteranlage in dem neu errichteten modernen Gebäude.

Bei der bis jetzt beobachteten, gut verlaufenden Grundwasserreinigung wird erwartet, dass nicht nur die versickerten Kokereiabgänge wesentlich abgebaut werden können, sondern dass sich durch die nun geänderte Fließrichtung des Grundwassers in Richtung auf die Entnahmebrunnen auch die Schadstofffahne rückläufig entwickelt. Diese Entwicklung könnte sich auch positiv auf die im Grundwasserabstrom befindlichen Grundwasserbereiche auswirken.



Info-Bereich

Ansprechpartner/innen:

Kurzlink zu dieser Seite: www.bra.nrw.de/1212326