Kurzlink: www.bra.nrw.de/3792915
Bereich: Energie, Bergbau > Energieförderprogramme NRW

progres.nrw Programmbereich Wärme- und Kältenetze Gehört zum Bereich Energie, Bergbau Gehört zum Bereich Förderportal, Wirtschaft

Meldung vom 02.11.2018

progres.nrw-Förderung

1,27 Millionen Euro für Fernwärmeversorgung in Dortmund Gehört zum Bereich Energie, Bergbau Gehört zum Bereich Förderportal, Wirtschaft

Für den Austausch der bisherigen Dampfleitungen gegen moderne Heißwasserleitungen in der Dortmunder Innenstadt erhielt die Dortmunder Energie- und Wasserversorgung GmbH (DEW21) am Mittwoch (31.10.) einen Förderbescheid in Höhe von 1,27 Millionen Euro.  mehr...

fernwaerme

Was wird gefördert?

  • Neubau und Verdichtung von energieeffizienten Fernwärme- und Fernkältenetzen zur Verteilung von Fernwärme oder Fernkälte bis zu einem Nenndurchmesser des Medienrohres mit DN 300,
  • dem Netz zugehörige Anlagen zur Auskopplung von Wärme aus industriellen Prozessen und Müllverbrennungsanlagen,
  • Speicher in Fernwärme- und -kältenetzen,
  • Fernwärme- und Fernkälteleitungen unabhängig vom Nenndurchmesser des Medienrohres zur Querung von Infrastruktureinrichtungen mit überregionaler Bedeutung,
  • Umbau vorhandener Fernwärmedampfnetze auf Heißwassernetze,
  • Verbindung von vorhandenen, bisher unverbundenen und getrennt versorgten Fernwärmenetzen unabhängig vom Nenndurchmesser zur Erhöhung des Anteils der Kraft-Wärme-Kopplung oder der Versorgungssicherheit in den fernwärmenetzen,
  • besondere Anlagen, Systeme und Einrichtungen zur Verteilung und zum Transport von effizienter Fernwärme und Fernkälte mit erhöhtem Innovationsgrad oder außerordentlichem Multiplikatoreffekt nach besonderer fachlicher Prüfung durch das zuständige Ministerium des Landes Nordrhein-Westfalen,
  • in besonders gelagerten Einzelfällen die unterirdische Verlegung von Fernwärmeleitungen mit einem Nenndurchmesser der Medienrohre größer DN 300 nach besonderer fachlicher Prüfung durch das zuständige Ministerium des Landes Nordrhein-Westfalen

Wer wird gefördert (Zielgruppe)?

Antragsberechtigt sind Unternehmen, die zum Zeitpunkt der Auszahlung der Zuwendung eine Betriebsstätte oder Niederlassung in Nordrhein-Westfalen haben.

Was sind die rechtlichen Grundlagen?

Richtlinie über die Gewährung von Zuwendungen aus dem „Programm Rationelle Energieverwendung, Regenerative Energien und Energiesparen (progres.nrw) – Programmbereich Wärme- und Kältenetze“,

RdErl. des Ministeriums für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen VII-5 – 38–10 vom 07.11.2014 in der Fassung des Rd.Erl. des Ministeriums für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen VII 5 – 38 – 10 vom 16.06.2016.

Wie sind die Konditionen?

Entweder wird die Zuwendung auf der Grundlage der De-minimis-Verordnung oder bei Überschreiten des dortigen Schwellenwertes auf der Grundlage einer durchzuführenden Wirtschaftlichkeitsrechnung unter Beachten einer Beihilfeintensität von 65 v.H. bzw. 90 v.H gewährt.

Wann ist der Antrag zu stellen?

Mit der Maßnahme darf erst begonnen werden, wenn über den Förderantrag entschieden ist (Bekanntgabe des Zuwendungsbescheides). Der Antrag sollte daher rechtzeitig gestellt werden.

Wo ist der Antrag zu stellen?

Bezirksregierung Arnsberg
Abteilung 6 / Energiewirtschaft

Postfach 10 25 45
40255 Dortmund

Goebenstr. 25
44135 Dortmund

Antragsformulare

Die Richtlinie kann im Downloadbereich heruntergeladen werden. Wegen des Umfanges der Antragsunterlagen können diese über die E-Mail-Adresse progres@bra.nrw.de angefordert werden.

Was ist dem Antrag beizufügen?

Die dem Antrag beizufügenden Unterlagen sind dem Antragsformular zu entnehmen.


Info-Bereich

Ansprechpartner/innen:

Downloads:

Kurzlink zu dieser Seite: www.bra.nrw.de/3792915